Skip to main content

Die Studierenden sind für die ersten drei Jahre an der Universität Zürich und während des Masterstudiums (4. bis 6. Studienjahr) an der Universität Luzern immatrikuliert. Ziel des »Luzerner-Tracks« ist es, kompetente Generalistinnen und Generalisten für die ambulante und stationäre Patientenbetreuung auszubilden, welche dank des breiten Wissens und Könnens zudem Spezialistinnen und Spezialisten fürs Komplexe sind. Es wird das ganze Spektrum von der Grundversorgung über die Akutversorgung bis zur interdisziplinären Langzeitbetreuung und -versorgung inkl. Rehabilitation gelehrt. Die Studierenden belegen ab dem ersten Studienjahr des Bachelorstudiengangs spezifische »Luzerner« Module im Rahmen des Mantelstudiums. Ab dem dritten Studienjahr des Bachelorstudiengangs finden bereits klinische Kurse in Luzern statt. Um auf die künftigen Herausforderungen und Erfordernisse in der Weiterbildung zur Fachärztin/zum Facharzt vorzubereiten, ist das Training des sogenannten »clinical reasoning« und weiterer ärztlichen Kompetenzen wie beispielsweise Kommunikation, Arbeiten im Team, Gesundheitsförderung, Arzt als Lehrer und Manager integraler Teil des »Luzerner-Tracks«.